Führung einmal anders!

Mai 9, 2016 12:18 pm Veröffentlicht von
Ein Besuch bei der allsafe JUNGFALK am 27.4.2016

Führungsarbeit, Mitarbeiterentwicklung, Zielvereinbarungen usw. sind in der heutigen Zeit eines der meist kontrovers diskutierten Themen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion sowie einer kleinen Werksführung hat Detlef Lohmann seine Unternehmensführung vorgestellt. Er ist seit 1999 Geschäftsführer der allsafe JUNGFALK in Engen und erhielt 2015 die Auszeichnung „TOP JOB – Top Arbeitgeber“ bereits zum 4. Mal. An der Podiumsdiskussion beteiligten sich neben seinem Bruder Dr. Ulrich Lohmann und 3 weiteren Mitarbeitern auch Prof. J. Menno Harms – Gründer und Vorsitzender der Initiative „Zukunftsfähige Führung“ und Aufsichtsratsvorsitzender der HP GmbH. Die Moderationsleitung hatte Maurizio Gasperi.

Was ist anders?

Eine Führung im klassischen Sinne gibt es nicht. Die Mitarbeiter steuern sich eigenverantwortlich, das durch eine sehr hohe Transparenz der Aufgaben, Anforderungen und Ziele gewährleistet wird. So werden zum Beispiel Projekte nur mit einer Aufgabenstellung sowie der Sichtweise der Notwendigkeit aus der Geschäftsleitung in das gesamte Unternehmen gegeben. Keiner wird bestimmt, sondern die Mitarbeiter entscheiden selbst, ob und in welcher Funktion sie an diesem Projekt teilnehmen wollen. Dies mag auf den ersten Blick sehr „kuschelig“ klingen. Andererseits gibt es eine Balance Score Card als Managementtool mit klaren Zielen. Als Fazit kann gesagt werden, dass das Unternehmen extrem profitabel ist und die Mitarbeiter einen sehr motivierten Eindruck machen.

In der Diskussion wurde die Unternehmenskultur verdeutlicht, die diese erfolgreiche Zusammenarbeit ermöglicht. „Die Kultur muss gelebt werden – von ganz oben!“ Zitat Detlef Lohmann. „Führung“ ist per se keine permanent verliehene Macht, sondern sollte ein Klima des Vertrauens und der Angstfreiheit als Grundvoraussetzungen schaffen. Zitat: „Die Führung darf sich nicht so ernst nehmen, sondern dafür sorgen, dass sich die Menschen im Unternehmen wiedererkennen“. Mein ehemaliger Geschäftsführer Menno Harms zitierte zu diesem Punkt: „Leadership is all about them, not about us!“.

Es war eine sehr informative Veranstaltung bei der deutlich wurde, wie durch die Verantwortungsübergabe eine Eigenmotivation der Mitarbeiter erreicht wird, die zu einem Hochleistungsteam führt.

Zu diesem Thema ist von Herrn Detlef Lohmann das Buch „… und mittags geh ich heim“ erschienen. Zusammen mit seinem Bruder Dr. Ulrich Lohmann ist kürzlich der Titel „… und heute leg ich los“ veröffentlicht worden.

mittagsheute
 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Rammler

Aktuell
Kommunikations- und Führungsseminar
Wir haben noch begrenzte Plätze für dieses Semi ...mehr lesen
Eskalation im Serviceeinsatz
Wie das eigene Verhalten Konfrontationen entschä ...mehr lesen